Workshops und Seminare


Mediation - das Konfliktlösungsverfahren am Arbeitsplatz

 

Termin :          Freitag, 12. Oktober von 09:00 – 12:00

 Ort:                 VHS Biberach an der Riss, Raum 17

 Dozent:      Josef Hipper, Systemischer Coach, Mediator und Unternehmensberater

 

Als Führungskraft, Team- oder Projektmitglied sollten Sie die Kunst der Selbstführung, des Koordinierens, des Kommunizierens und der Konfliktlösung beherrschen. In der Regel werden diese sozial Kompetenzen in Familie und Ausbildung vernachlässigt. Die Folge sind oft unerträgliche Situationen, Konflikte oder gar gesundheitliche Beeinträchtigungen.  

 

Die Transformative Mediation ist einerseits ein Verfahren um Konflikte nachhaltig zu bewältigen. Genauso zielt sie jedoch darauf ab, sich auf einen ständigen Transformationsprozess  einzulassen. D. h. sich seiner Bedürfnisse bewusst zu werden, Muster im Umgang mit anderen zu erkennen und seine soziale Kompetenz  im Umgang mit anderen weiter zu entwickeln.  

 

Damit wird vieles leichter. Das lässt uns klarer, gelassener, mutiger und stärker werden. Wir reagieren empfindsamer anstatt empfindlich.

 

Schwerpunkte

Grundsätze im Umgang miteinander

Gelingende Kommunikation ist alles

Wie werde ich zum Konfliktmanager

Was ist und kann (Transformative) Mediation

Wann bietet sich ein Mediationsverfahren an

Die Phasen des Verfahrens

Üben an praktischen Beispielen

 

Anmeldung bitte über VHS Biberach: Kurs 182-10796

Mediation- das Konfliktlösungsverfahren im persönlichen und beruflichen Umfeld

 

Termin :          Die. 08. und 15. Januar 2019, 18:30 bis 20:45

Ort:                 VHS Biberach an der Riss, Raum 13

Dozent:       Josef Hipper, Systemischer Coach, Mediator und Unternehmensberater

 

Ob es um den Umgang mit unseren Eltern geht, ob wir uns schwer tun in unserer eigenen Rolle als Eltern, ob als Führungskraft, Kollege oder Teammitglied. Immer wieder geraten wir im Verlauf unserer Lebensphasen in konfliktbefrachtete Situationen aus denen wir uns nur schwer befreien können. In der Regel wird das aneignen der dafür notwendigen Kompetenzen in Familie und Ausbildung vernachlässigt. Die Folge sind oft unerträgliche Situationen, Konflikte oder gar gesundheitliche Beeinträchtigungen. 

 

Die Transformative Mediation ist einerseits ein Verfahren um Konflikte nachhaltig zu bewältigen. Genauso zielt sie jedoch darauf ab, sich auf einen ständigen Transformationsprozess  einzulassen. D. h. sich seiner Bedürfnisse bewusst zu werden, Muster im Umgang mit anderen zu erkennen und seine soziale Kompetenz  im Umgang mit anderen weiter zu entwickeln. 

 

Damit wird vieles leichter. Das lässt uns klarer, gelassener, mutiger und stärker werden. Wir reagieren empfindsamer anstatt empfindlich.

 

Schwerpunkte

Grundsätze im Umgang miteinander

Gelingende Kommunikation ist alles

Wie werde ich zum Konfliktmanager

Was ist und kann (Transformative) Mediation

Wann bietet sich ein Mediationsverfahren an

Die Phasen des Verfahrens

Üben an praktischen Beispielen

 

Anmeldung bitte über VHS Biberach: Kurs 182-10797